Auszüge

Was ist ein Auszug?

Wenn man mit Lino etwas druckt, nennt Lino das einen Auszug aus seiner Datenbank. Jeder Ausdruck wird als Auszug in der Tabelle der Auszüge gespeichert.

Statt Auszug kann man also in der Praxis einfachheitshalber auch Ausdruck sagen. Aber es ist eben nicht genau das Gleiche. Ein Auszug kann entweder „ausgedruckt“ sein oder auch nicht – wobei Letzteres natürlich anormal ist und wahrscheinlich irgendeinen technischen Grund hat. Ungedruckte Auszüge werden voraussichtlich in Zukunft mal jede Nacht automatisch gelöscht.

Ein Auszug hat folgende Datenfelder:

  • Autor : welcher Bentuzer den Auszug erstellt hat.
  • Auszugsart : welche Auszugsart es ist. Siehe Auszugsarten
  • Klient : welchem Klienten der Auszug zugewiesen ist.

Auszugsarten sind Konfigurierung ‣ Büro ‣ Auszugsarten konfigurierbar.

Auszugsarten

Pro Auszugsart gibt es folgende Datenfelder:

  • ID
  • Bezeichnung
  • Modell
  • Konstruktionsmethode : welche Druckmethode verwendet wird.
  • Vorlage : Welche Vorlage beim Ausdruck verwendet wird
  • Textkörper-Vorlage
  • E-Mail-Vorlage
  • Ecerpt-Shortcur
  • Primär
  • Kontakt drucken
  • Bescheinigend
  • Empfänger drucken
  • Backward compatible
  • Als Anhang per E-Mail

Anwesenheitsbescheinigung

Um eine Anwesenheitsbescheinigung auszustellen, muss der Klient „anwesend“ gewesen sein. Also es muss ein Termin oder eine Visite existieren, für die dieser Klient als Gast eingetragen ist. Diese Einträge sind es, die man sieht im Feld „Termine“ des Reiters „Person“ im Detail des Klienten.

Hilfebestätigungen

Siehe Beihilfen.