Version 1.0.1

(Prerelease. Noch nicht offiziell released.)

Neue Features

  • Neue Regel: die NR-Nr. eines Klienten darf ab jetzt wohl leer sein. Die Konvention, dass bei Klienten mit unbekannter oder ungültiger NR-Nr stattdessen die Partnernummer im Feld NR-Nr stehen muss, ist also nicht mehr nötig. Wenn die NR-Nr ausgefüllt ist, muss sie weiterhin einzig sein. Bei Dubletten kann man z.B. a, b dahinter setzen. Dadurch wird die Nummer (als NR-Nummer) freilich ungültig, was aber okay ist solange der Klient nicht „Begleitet“ ist.
  • Lino is now able to do Session-based authentication.
  • eId-Karten einlesen : darf noch nicht benutzt werden. Button ist nur für Sysadmins sichtbar.
  • Es gibt jetzt einen neuen Befehl Site ‣ Source files.

Behobene Fehler

  • Kliententabelle: Neben dem Parameter „Begleitet durch“ gibt es jetzt ein weiteres Feld „und durch“.
  • Wenn man in TIM PAR->IdUsr auf leer setzte oder auf einen Benutzer, den es in Lino nicht gibt, dann schaut watch_tim nach, ob es eine primäre Begleitung für diesen Klienten gibt (mit egal welchem Benutzer) und löscht die dann. Logisch. Aber da war noch ein Bug drin: das Löschen dieser Begleitung wurde nicht geloggt, stattdessen kam ein Traceback „IntegrityError (1048, „Column ‚object_id‘ cannot be null“)“
  • „AJAX-Gehoppel“ (1207)
  • Button „Tabellenkonfiguration speichern“ war eine Mausefalle und wurde deshalb bis auf weiteres deaktiviert. Siehe 1206 und 1207.
  • In der Tabelle „Resultate“ einer Tx25 erschien manchmal lediglich eine Fehlermeldung „cannot concatenate ‚str‘ and ‚instance‘ objects“.
  • Bei allen Windowsfenstern ist das Kreuzchen zum Schließen das letzte Icon oben rechts, und davor das Maximieren. Bei Lino war es genau umgekehrt. Jetzt nicht mehr.
  • Und noch ein schöner Fehler, der wahrscheinlich schon was länger drin war: Wenn man von irgendwo auf den ForeignKey eines Klienten klickte, und wenn dieser Klient veraltet war, dann öffnete sich das Detail-Fenster auf einem anderen Klienten.

Known bugs

  • Wenn man einem Klienten (Neuantrag) eine ungültige NISS eingibt, dann sagt Lino das nicht direkt.